Pressemitteilungen

18.07.2017 - Persönliche Tipps für die Sommerlektüre

21.05.2017 - Bücherei-Quiz für Jung und Alt

Die KÖB beim Pfarrfest in Clarholz

20.11.2016 - Leseabend mit Dieter Lohmann

Besucherzahl begeistert Autor und Organisatoren der KÖB

Dass der Platz in den eigentlichen Räumen der Bücherei für eine Lesung mit dem regional bekannten Dichter Dieter Lohmann nicht ausreichen würde, wurde erwartet. Aber mit einem so großen Interesse hatten die Organisatorinnen nicht gerechnet – und Dieter Lohmann auch nicht. Auch er zeigte sich angesichts der Besucherzahl freudig überrascht.

Zu Beginn der Lesung stellte sich der gebürtige Beelener vor und erzählte, wie er zum Gedichteschreiben kam. 2001 hatte der heute 71-Jährige seinen ersten Gedichtband veröffentlicht, mittlerweile sind vier Bücher von ihm auf dem Markt. Und die sind sehr gefragt. Denn als gelernter Rechtsanwaltsgehilfe, Lastwagenfahrer, Pommes-Verkäufer, Pädagogikstudent nach dem Abitur und anderen Erfahrungen kennt sich der pensionierte Lehrer Dieter Lohmann mit den „Macken“ und Marotten der Gesellschaft aus. Er nimmt sie gern literarisch auf die Schippe. Logisch, dass sich viele seiner Zuhörer in seinen Gedichten wiederfanden und begeistert Applaus spendeten.

Des Dichters liebstes Thema war die Kindererziehung. Immerhin kann er als Großvater dreier Enkelkinder auf einen reichen Erfahrungsschatz bauen: „Kaum war das Baby dann daheim, hat man als erstes jedem Keim, mit Sagrotan den Krieg erklärt, und dann die Katze ausgesperrt“. Aber nicht nur unterhaltsame Reime zeichneten die Gedichte von Dieter Lohmann aus, er konnte auch mit Wortakrobatik glänzen. Das gelang ihm zum Beispiel mit dem Wort „halt“, das er in zahlreichen Sätzen anders zu interpretieren wusste. Strapazierte Lachmuskeln gab es bei dem „Gläsernen Patient“. In diesem längeren Gedicht nahm Dieter Lohmann die ärztliche Schweigepflicht unter die Lupe.

Lacher gab es für seinen Beitrag von Ehefrust und Ehelust, in dem die Bedienung für den Fernseher als Machtinstrument eine große Rolle spielte. Seine Empfehlung an die Autofahrer „Durch Beelen – man durch“. Und er ergänzte schelmisch: „Ach so, in Clarholz ist das auch der Fall“.

 Text und Bild: Die Glocke, Ausgabe Gütersloh, Herzebrock-Clarholz 30.01.2017

20.11.2016 - Weihnachtsbuchausstellung

Buchvorstellung 2016Wie auch in den letzten Jahren, lud in diesem Jahr die Katholische Öffentliche Bücherei (KÖB) St. Laurentius in Clarholz zur Weihnachtsbuchausstellung ein.
Von 11 bis 18 Uhr hatten Besucher die Möglichkeit, Medien als Weihnachtsgeschenke zu bestellen.

 

 

19.11.2016 - Literatur und Musik

copyright by Marie HusterWie immer zur Vorweihnachtszeit lud auch in diesem Jahr die Katholische Öffentliche Bücherei (KÖB) St. Laurentius in Clarholz zu einem besinnlichen Abend mit Literatur und Musik ein.

„So viele waren wir noch nie!“, freute sich Beate Bünte, die im Namen des Leitungsteams der Bücherei die zahlreichen Zuhörer begrüßte. In diesem Jahr lasen Maria Schürmann und Pfarrer Josef Kemper. Beide hatten unterschiedliche Bücher, Gedichte und Kurzgeschichten zu einem vielseitigen Programm für den Leseabend zusammengestellt. Begleitet wurden sie dabei von Marie Huster, die mit meditativen Stücke und Filmmusik aus „Wie im Himmel“ und „Pünktchen und Anton“ auf der Querflöte weitere Akzente setzte.

Maria Schürmann wählte zu Anfang aus Hans Konrad Zanders „Gottes  unbequeme Freunde“ die Geschichte des Heiligen Antonius, der als Einsiedler und die Einsamkeit schätzte. Weiterhin las sie eine Episode aus dem „Atlas eines ängstlichen Mannes“ von Christoph Ransmayr, kurze humorvolle Sketche von Robert Gernhardt und ein Gedicht Erich Kästners. Zum Nachdenken regte sie mit Eva Strittmatters Gedicht „Werte“ und kurzen Geschichten von Elke Heidenreich an.

Auch Pfarrer Josef Kemper entschied sich für ganz unterschiedliche Texte. Mit Luise Hensels Nachtgebet „Müde bin ich“ erinnerte er an die religiöse Dichterin, die auch einige Zeit in Wiedenbrück gelebt hat. Gleich zwei Gründe waren für ihn dabei ausschlaggebend: Zum einen der bald 140. Todestag der Dichterin im Dezember und das 200. Jubiläum des schlichten Gedichts, das bereits Volksgut geworden ist. So zitierte er auch ein Gedicht von Clemens Brentano, der ein enger Vertrauter von Luise Hensel war, und ein weiteres Gedicht von Luise Hensel. Mit einer Kurzgeschichte vom bekannten Gegenwartsschriftsteller Martin Walser, „Die Klagen über meine Methoden häufen sich“, rundete er weiterhin den Abend ab.

Mehr als eine Stunde ließen sich die Besucher durch die drei Aktiven unterhalten und bedankten sich mit Applaus für das vielseitige Programm aus Humorvollem, Nachdenklichem und Besinnlichem.

 Text und Bild: Marie Huster

17.05.2016 - Neues Leitungs-Team

Leitungs-Team 2016„Stabübergabe“ bei der KÖB Clarholz: Nach langjähriger Tätigkeit als Organisatorin und Leiterin zieht sich Ursula Klasmann nun aus dieser Position zurück. Neben dem gesamten Bücherei-Team ließ es sich auch Pastor Josef Kemper nicht nehmen und bedankte sich für ihre Arbeit und Verdienste. An ihre Stelle treten nun Beate Bünte, Ursula Terlutter-Barkow, Martina Selau und Andrea Nordemann, um die vielfältigen Aufgaben zu übernehmen.

Der nächste Programmpunkt der Bücherei ist auch in diesem Jahr wieder die „Sommerlektüre“. Am Dienstag, 5. Juli ab 19.30 Uhr werden im Pfarrgarten Bücher vorgestellt, die für eine spannende und interessante Lesezeit während der Sommermonate und der Ferienzeit sorgen werden. Die vorgestellten Bücher selbst können in der Bücherei ausgeliehen werden.

Zurzeit wird der vorhandene Bestand an Büchern, Filmen und Hörbüchern bis Anfang des nächsten Jahres durch Themenkisten erweitert. Zurzeit stehen den Besuchern Krimis und Thriller unter dem Motto „Mordsgefährlich“ zur Verfügung. Ab Anfang Juli wird gewechselt und Liebesromane – „Zwei für immer“ vervollständigen das bestehende Angebot. Im Oktober wird es mit „Vergangen, nicht vergessen“ historisch. Hörbücher stehen dann ab Anfang des neuen Jahres 2017 im Vordergrund und werden für „Unterhaltung für Kopfhörer“ sorgen.

Die KÖB Clarholz ist jeden Sonntag von 10.30 bis 11.30 Uhr, mittwochs von 15.30 bis 16.30 Uhr und donnerstags von 18 bis 19 Uhr geöffnet. Unter der Telefonnummer 05245/ 9246422 und der Email buecherei.laurentius@gmx.de steht das Team während der Öffnungszeiten für Nachfragen und Verlängerungen zur Verfügung.

Text und Bild: Marie Huster

Die nächsten 5 Termine:
Kirchputz info
23.08.2017 - 08:45 Uhr
Sonstiges - Kirchputz am 23.08. – 8:45 Uhr. Allen helfenden Händen ein herzliches und großes DANKE.
Pfarrkirche
Kaffee und Kuchen info
27.08.2017 - 15:00 Uhr
Schützenbruderschaft - Die Schützenbruderschaft St. Hubertus lädt alle Senioren herzlich am Sonntag, dem 27.08. zum Schützenfest in das Heerder-Festzelt ein. Beginn 15 Uhr mit Kaffee und Kuchen.
Bitte dazu bis zum 20. August bei Frau Hildegard Hilker - Tel. 5932 anmelden.
Schützenheim
Singen am Lagerfeuer info
01.09.2017 - 18:00 Uhr
Kfd St. Laurentius - Am Freitag, dem 1. September, lädt die kfd St. Laurentius um 18 Uhr zum Singen am Lagerfeuer bei Familie Elbracht im Oelkerort ein. Mit musikalischer Begleitung werden alte und moderne Lieder gesungen. Ein Imbiss und Getränke werden zum Selbstkostenpreis angeboten. Anmeldungen nimmt bis zum 28.08.2017 Maria Elbracht 05245/857021 entgegen.
Clarholz
Sommerfest info
02.09.2017 - 10:00 Uhr
Ende: 16:00 Uhr
Caritas - Sommerfest am 02.09. von 10 – 16 Uhr. Wir möchten Sie herzlich zu unserem Sommerfest in der Tagespflege und Wohngemeinschaft einladen. Beginnen Sie den Tag mit uns mit einem gemeinsamen Wortgottesdienst.
Schnuppern Sie in verschiedene Tagesangebote, wie z.B. den Singkreis, den Sitz-Tanz, oder auch in das Gedächtnistraining.
Auch für Ihr leibliches Wohl ist natürlich gesorgt. Wir freuen uns auf Sie.
Clarholz
Impressum